Preisträger

page-title-bg-ash-red_short.png

Preisträger 2018

Prof. Dr. med. Philipp Nuhn

Anlässlich des 42. jährlichen C. E. Alken-Preisträgertreffens in Köln wurde
Prof. Dr. med. Philipp Nuhn für seine Arbeit
„Neue Therapieoptionen beim Prostatakarzinom durch Induktion synthetisch letaler Interaktionen mit epigenetisch wirksamen Substanzen“ vom Stiftungsrat zum C. E. Alken-Preisträger 2018 gewählt. 

Philipp Nuhn ist Leitender Oberarzt und Leiter des Zentrums für klinische Studien der Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Mannheim.

Es präsentierten sich insgesamt 14 C. E. Alken-Preisanwärter, 11 davon waren bereits auf wissenschaftlichen Kongressen ausgezeichnet worden. Der diesjährige Preisträger hatte sich aus eigener Initiative für den Alken-Preis beworben.

nuhn_2018.jpeg

Preisträger 2018

Prof. Dr. med. Philipp Nuhn

Bisherige Preisträger

Preisträger 2017 | Prof. Dr. rer. nat. Dipl. Ing. Daniel Nettersheim | Düsseldorf

Preisträger 2017

Preisträger: 
Prof. Dr. rer. nat. Dipl. Ing. Daniel Nettersheim

Titel der Arbeit: 
„A signaling cascade including ARID1A, GADD45B and DUSP1 induces apoptosis and affects the cell cycle of germ cell cancers after romidepsin treatment”

Ort der Tätigkeit zum Zeitpunkt der Preisverleihung:
Bonn

 



Preisträger 2016 | Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Neisius | Trier | Priv.-Doz. Dr. med. Roland Seiler | Bern
Preisträger 2015 | Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Ellinger | Bonn | Priv.-Doz. Dr. med. Tilman Todenhöfer | Tübingen
Preisträger 2014 | Priv.-Doz. Dr. med. Wolfgang Jäger | Mainz | Priv.-Doz. Dr. med. Christian Ruf | Ulm
Preisträger 2013 | Prof. Dr. med. Christian Thomas | Dresden
Preisträger 2012 | Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Daniel Eberli | Zürich, Schweiz
Preisträger 2011 | Prof. Dr. med. Jens Bedke | Tübingen
Preisträger 2010 | Prof. Dr. med. Peter Albers | Düsseldorf
Preisträger 2009 | Prof. Dr. med. Derya Tilki | Hamburg
Preisträger 2008 | Prof. Dr. med. Christian Gratzke | Freiburg
Preisträger 2008 | Priv.-Doz. Dr. med. Annette Schröder PhD | Mainz
Preisträger 2007 | Prof. Dr. med. Zoran Culig | Innsbruck, Österreich
Preisträger 2006 | Prof. Dr. med. Patrick Bastian | Düsseldorf
Preisträger 2006 | Dr. med. Vincent J. Gnanapragasam | Cambridge, UK
Preisträger 2005 | Dr. med. Efraim Serafetinides | Athens, Griechenland
Preisträger 2005 | Prof. Dr. med. Jens-Uwe Stolzenburg | Leipzig
Preisträger 2004 | Prof. Dr. med. Raimund Stein | Mannheim
Preisträger 2003 | Tim Lane, MD | London, UK
Preisträger 2002 | Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Leißner | Köln
Preisträger 2002 | Prof. Dr. med. Maurice Stephan Michel | Mannheim
Preisträger 2001 | Prof. Dr. med. Jan Fichtner | Oberhausen
Preisträger 2001 | Prof. Dr. med. Hubert John | Winterthur, Schweiz
Preisträger 2000 | Prof. Dr. med. Elmar W. Gerharz | Frankfurt/Main
Preisträger 1999 | Dr. med. Stefan Dahms | Emmerich
Preisträger 1998 | Prof. Dr. med. Ulrich Humke | Stuttgart
Preisträger 1998 | Prof. Dr. med. Thomas Otto | Neuss
Preisträger 1997 | Prof. Dr. med. Andreas Böhle | Bad Schwartau
Preisträger 1999 | Priv.-Doz. Dr. med. Jeroen R. Scheepe, PhD | Rotterdam, Niederlande
Preisträger 1996 | Prof. Dr. med. Christian Stief | München
Preisträger 1995 | Prof. Dr. med. Tilman Kälble | Fulda
Preisträger 1994 | Prof. Dr. med. Hansjörg Danuser | Luzern, Schweiz
Preisträger 1993 | † Prof. Dr. med. Harald Schulze | (Dortmund)
Preisträger 1992 | Prof. Dr. med. Stephan Roth | Wuppertal
Preisträger 1991 | Prof. Dr. med. Joachim W. Thüroff | Mainz
Preisträger 1990 | G. M. Lennon, MD | Dublin, Irland
Preisträger 1990 | Prof. Dr. med. Gerald H. Mickisch | Bremen
Preisträger 1989 | Prof. Dr. med. R. Jeroen van Moorselaar | Amsterdam, Niederlande
Preisträger 1988 | Prof. Dr. med. Lothar Hertle | Münster
Preisträger 1987 | Prof. Dr. Bernd Schmitz-Dräger | Fürth
Preisträger 1986 | Prof. Tom F. Lue, MD | San Francisco, USA
Preisträger 1985 | Prof. Dr. med. Ernst Peter Allhoff | Achim
Preisträger 1984 | Prof. Dr. med. Gregor Cevc | München
Preisträger 1988 | † Prof. Dr. Hermann Nawrath | (Mainz)
Preisträger 1983 | Prof. Dr. med. Dieter Jocham | Lübeck
Preisträger 1983 | Prof. Steven H. Selman, MD | Ohio, USA
Preisträger 1982 | Prof. Dr. med. Hartwig Huland | Hamburg
Preisträger 1981 | Prof. Hans J. Tanke, MD | Leiden, Niederlande
Preisträger 1980 | Prof. Dr. med. Rolf Günther | Aachen
Preisträger 1980 | Prof. em. Tetsuro Kato, MD | Akita, Japan
Preisträger 1979 | Prof. William J. Catalona, MD | Chicago, USA
Preisträger 1979 | Prof. Dr. med. Claude Schulman | Bruxelles, Belgien
Preisträger 1978 | † Prof. Dr. med. Georg Bartsch | (Innsbruck, Österreich)
Preisträger 1978 | Prof. Dr. med. Karlheinz Kurth | Amsterdam, Niederlande
Preisträger 1977 | Prof. Dr. med. Werner Bischoff | Backnang
Preisträger 1977 | Prof. Christos E. Constantinou, MD | Stanford, USA
Preisträger 1976 | Prof. Dr. med. Hans-Udo Eickenberg | Werther
Preisträger 1976 | † Prof. Dr. med. Dr. h.c. Ferdinand Eisenberger | (Stuttgart)

Hausadresse

C. E. Alken-Stiftung
Kellerhals Anwälte
Effingerstrasse 1
Postfach 6916
CH-3001 Bern

Registerangaben

Eintrag ins Handelsregister: 14.12.1976
Rechtssitz der Firma: Bern (BE) 
UID: CHE-109.745.905
Handelsregister-Nummer:
CH-035.7.016.045-4
Handelsregisteramt: Kanton Bern

Vertretungsberechtigte

Prof. Dr. med. Ulrich Humke
E-Mail: u.humke@klinikum-stuttgart.de

Prof. Dr. med. Hansjörg Danuser
E-Mail: hansjoerg.danuser@ksl.ch

Kontakt

Kontakt zum Stiftungs-Präsidenten:
Prof. Dr. med. Ulrich Humke 
E-Mail: u.humke@klinikum-stuttgart.de 

Kontakt zur Stiftungs-Referentin:
Dr. rer. nat. Cécile Humke, Stuttgart
cecile.humke@t-online.de
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.